België, Belgique, Belgien
Auf der Suche nach der belgischen Kultur  

Wenn ein Tourist Belgien vom Süden nach Norden durchqueren möchte, braucht er nur vier Stunden Zugfahrt von Arlon nach Oostende. Eine solche Reise kann ihm aber komisch vorkommen. Stellen wir uns vor, die Reiseabenteuer beginne am Bahnhof in Arlon, ganz im Süden. Unser Tourist sizt auf einer Bank draussen vor dem Bahnhof und sieht rot-gelbe Busse. Man nennt sie "TEC".
Belgische Kultur
 
(Deutsch, Französisch, Flämisch, Englisch)


Die Passanten sprechen Französisch miteinander. Die Studenten tragen die Uniform ihrer Universitäten. Sie heissen ULB (Université Libre de Bruxelles), UCL (Université Catholique de Louvain), ULG (Université de Liège). Man sieht sie in kleinen Gruppen versammelt und sich über die Nachrichten eines französischen Fernsehsenders im RTBF unterhaltend.
Die Studenten steigen in den selben Zug ein wie unser Tourist und fahren in Richtung Bruxelles.
In Namur oder in Bruxelles steigen sie aus, weil sie die Facultés Universitaires de Namur oder die Université Libre de Bruxelles besuchen.
Ab Bruxelles werden die Namen der Stationen nicht nur auf Französisch sondern auch auf Niederländisch angekündigt. Die Busse auf den Strassen sind nicht mehr rot-gelb sondern grau-orange. Man nennt sie 'STIB".
Die Zugfahrt geht weiter, bis nach Gent. Der Kontrolleur fragt auf Nierderländisch nach dem Fahrschein. Neue Studenten sind dazukgestiegen. Sie tragen auch die Uniform ihrer Universitäten, nur mit anderen Hochschulnamen : KUL (Katholiek Universiteit Leuven), UA (Universiteit Antwerpen), VUB (Vrije Universiteit Brussel). Ihr Fahrtziel ist nicht Namur sondern Antwerpen, Leuven, wo sie auch studieren.
Diese Studenten besprechen die Nachrichten auf VRT - ein niederländischer Fernsehsender. Die fahrenden Busse draussen sind jetzt dreifarbig: gelb, grau und weiss. Man nennt sie "De Lijn".
Auf einer solchen Reise durch Belgien wird deutlich dass Presse, Bussunternehmen, Universitäten, Namen von Städten wie auch politische Parteien doppelt vorhanden sind.
Belgien ist ein souveränes Land seit 1830. Burgunden, Habsburgen und auch Spanier haben das Land vor seiner Unabhängigkeit regiert. Nach 150 Jahren spanischer Herrschaft wurde Belgien Teil der österreichischen Niederlanden, dann ein Teil Frankreichs und zum Schluss, kurz vor der Unabhängigkeit, Teil der Niederlande.
Bis heute haben die unterschiedlichen historischen Einflüsse ihre Spuren in Belgien hinterlassen. Im Norden Belgiens wird Niederländisch gesprochen und im Süden sprechen die Menschen Französich, eine Minderheit spricht sogar Deutsch. Denkt man an die Mehrsprachigkeit in Belgien, fragt man sich, ob es eine gemeinsame Kultur im Land gibt.


Si un touriste veut traverser la Belgique du Sud au Nord, il n'a besoin que de 4 heures de train d'Arlon à Ostende. Son voyage peut néanmoins lui sembler étrange. Imaginons qu'il débute son voyage à la gare d'Arlon. Il est assis sur un banc et observe les alentours. Devant la gare, les bus sont rouges et jaunes. Ils portent le nom de TEC. Les gens s'expriment en français. Les étudiants portent des pulls de leur université. On peut lire : Université Libre de Bruxelles, Université Catholique de Louvain ou Université de Liège. Les jeunes parlent entre eux des informations qu'ils ont vues à la RBTF, la chaîne télé de la Communauté française.

Tous voyagent dans le même train que notre touriste en direction de Bruxelles. Mais les étudiants arrêtent leur voyage à Namur ou à Bruxelles parce que c'est là que se trouvent leurs universités. Le touriste reste dans le train qui le conduira à la mer. A partir de Bruxelles, les haut-parleurs énoncent soudain le nom des gares en deux langues : français et néerlandais. Les bus deviennent gris et orange, ils sont appelés "STIB". Le train poursuit son voyage en direction de Gent. Là, le contrôleur demande la présentation du titre de transport en néerlandais. D'autres étudiants grimpent dans le train. Leurs pull portent le nom d'autres universités : KUL (Katholiek Universiteit Leuven), UA (Universiteit Antwerpen), VUB (Vrije Universiteit Brussel). Ils ne vont pas vers Namur mais vers Antwerpen ou Leuven, où ils étudient. Ils s'entretiennent entre eux, au sujet des nouvelles vues à la VRT. Devant les gares, les bus sont maintenant gris et jaunes et s'appellent désormais De Lijn.

Après ce voyage, on peut observer que tout en Belgique est au moins dédoublé : les médias, les transports en commun, les universités, les noms des villes, les partis politiques, le système éducatif. La Belgique est pourtant bien un seul pays depuis 1830.

Avant son indépendance, la Belgique fut dominée tour à tour par les Bourguignons, les Habsbourgs, les Pays-Bas espagnols. Après 150 ans de règne espagnol, elle fut ensuite aux mains des Pays-Bas autrichiens puis des Néerlandais, partie de la France et enfin, juste avant l'indépendance, sous domination néerlandaise. Aujourd'hui, les traces de ces influences historiques sont encore visibles en Belgique. Au Nord, on parle le néerlandais, au Sud, le français et même l'allemand, en minorité. En dépit des doubles médias, doubles partis, doubles ou triples langues, on peut donc se demander s'il existe finalement UNE culture belge ou, tout au moins, un point commun entre tous les Belges.

Ein Radiofeature von Melissa Lemaire
Redakteurin Mila Zaharieva-Schmolke
Fotos Ludovik Vermeersch, Lieve Pillen

Vielen Dank an Ludovik Vermeersch, Lieve Pillen, Ze Rui und Sebastian!

Ludovik Vermeersch:

"Ludovik Vermeersch is a writer, filmmaker and visual artist based in Berlin. He was born in Belgium in 1962. Seeking to be more than an observer in his artistic practice, he always engages in close collaborations with the subjects of his work - be it the characters of a documentary or the people who figure in his writings. His projects have taken him to different European cities, the middle East and Russia. In his most recent project which started in 2011, Vermeersch has been working with a group of seven young artists in Berlin. The project will culminate in a lecture performance about the artists and their work in 2014. (Mehr Infos: www.ossastrasse38.blogspot.com)"


contentmap_module
made with love from Appartamenti vacanza a Corralejo - Fuerteventura

CookiesAccept

Diese Webseite nutzt Cookies.

Sollten Sie nicht einverstanden sein, verlassen Sie bitte diese Webseite. Mehr über Cookies

Einverstanden

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

 

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage


Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

 

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von YouTube

Unsere Webseite nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

 

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

 

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

Quellenangabe: eRecht24