kstudiozeller
Ereignisradio zur Europawahl –2014 ist ein besonders Jahr für Europa. 100 Jahre Ausbruch des Ersten Weltkriegs, 75 Jahre Ausbruch Zweiter Weltkrieg, 25 Jahre Mauerfall und Umbruch in Mittel- und Osteuropa sowie zehn Jahre EU-Osterweiterung. Neben historischen Jubiläen steht Europa vor etlichen Herausforderungen. Vor allem scheint es schwierig zu sein, rein thematisch, die 28 Mitgliedsstaaten der EU zusammenzubringen. Je nach Ländern und geopolitischen Interessen, arbeiten sie entsprechend getrennt und nicht gemeinsam an einer Sache.
Europa auf YCBS, Teil 2
 
Interview von Paulo Hübner mit Sylvia-Yvonne Kaufmann
 
  • kstudiozeller
  • kzeller
  • pauloklein
  • petya
Interview mit Joachim Zeller, Teil1
 
Interview mit Joachim Zeller, Teil 2
 
Interview mit der Studentin Petya Hristova
 
Am 9. Mai 2014 ist Europatag. Grund genug über soziale Probleme in Berlin sowie über die Arbeit des Europaparlaments zu sprechen. Bereits im März gab es eine Sondersendung zur Europawahl. In der Sendung von YCBS wird dieses Mal auch das Wort Europa näher beleuchtet. Wo begegnet es uns im Alltag, wo kann man es lesen, wo kann man es hören?
Das Internationale Radio YCBS widmet sich Menschen und Kulturen europaweit und darüber hinaus. ALEX Berlin ist Programmpartner und sendet am 10. Mai 2014 anlässlich des Europatages am 9. Mai einen zweiten Teil von Europe on YCBS live im ALEX RADIO. Zu Gast sind Sylvia-Yvonne Kaufmann von der SPD, Paulo Hübner - Schüler aus Berlin, die Studentin Petya Hristowa und CDU-Politiker Joachim Zeller.
Petya Hristova ist unser Studiogast. Sie studiert Politikwissenschaften an der Freien Universität zu Berlin. Petya kommt aus der Stadt Tetewen am Fuße des Balkangebirges. Seit der Kindheit interessiert sie sich für Politik und andere Länder. Heute lebt sie als wahre Europäerin, sie mag reisen, spricht Deutsch, Englisch und Bulgarisch. Petyas Leidenschaft bleibt die Politik. Neulich hat sie an einer Simulation bei der UNO teilgenommen. Und auf unsere Frage, wie juneg Bulgarien von Europa profitieren, sagt sie: "Es ist toll, dass die jungen Bulgaren heute frei reisen können".
Das Live-Programm ist auf Englisch und Deutsch.
 
Autoren Kseniya Macnhak und Tobias Düsterdick
Redakteurin Mila Zaharieva-Schmolke
Am Mikrofon: Kseniya Manchak und Tobias Düsterdick
contentmap_module

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.