Es ist wohl wahr, dass sich Menschen für andere Menschen erst dann interessieren, wenn man mehr über ihre persönlichen Erlebnisse erfährt. Junge Menschen aus Syrien, dem Irak, der Türkei, dem Lebanon und Tschetschenien haben Ihre Wünsche und Träume in ihren Radiogeschichten offenbart. Eins vereint diese Geschichten: das Streben nach Glück, Liebe und Normalität. Die jungen Autoren waren froh, dass ihre Stimme und ihre Geschichte gehört werden,. denn auch wenn sie noch dabei sind, ihr Deutsch zu verbessern, konnten sie ihre Gedanken und Gefühle authentisch und klar rüberbringen.

Kurzgeschichten von nebenan. Heimat und Fremde
 

  • 18818022_1567554546617820_1048845479_o
  • 18818081_1567554593284482_221921837_o
  • 18818149_1567554493284492_2082011400_o1
  • 18818154_1567554689951139_742358550_o
  • 18818169_1567554939951114_783387229_o

Die Autoren der Radiogeschichten sind: Abdallah, Adel, Mohammed, Safaa, Nuryia, Ali, Zidane, Hamze, Ahmad und Farah.

 

Redaktion: Mila Zaharieva-Schmolke

Partner: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und das Bildungsinstitut NetBil in Berlin

Vielen Dank an die Pädagogen Eva Falana und Florian Brenner

 

Fotos: Museum der Kommunikation in Berlin;  Alles ist Kommunikation-Kommunikation ist alles.

 

Heimat und Fremde

 

Was ist Heimat und was ist Fremde? Geht es dabei um bestimmte Länder, Städte oder Orte? Darüber haben junge Leute, Teilnehmer eines Jugendintegrationskurses eigene Texte verfasst und sich dadurch mit der Bedeutung der beiden Begriffe auseinandersetzen können. Was ist Heimat? Für manche ist es das eigene Kinderzimmer, das Bett oder der Geruch nach Jasmin, für andere ist Heimat das Elternhaus, die geliebte Mutter, die Schwester oder auch der Beruf, in dem man erfolgreich war. Und das Fremde? Es könnte eine neue Sprache sein, fremd ist auch der Ort oder das Land, in dem Menschen sterben müssen.

Hört rein!

Kurzgeschichten von nebenan. Heimat und Fremde
 

Beiträge von: Osama, Meysser, Sulman, Ahmed, Rawad, Fahed, Sabbi und Malek

Redaktion: Mila Zaharieva-Schmolke

Vielen Dank an den Pädagogen Peter Böhm

contentmap_module

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.