Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt   
 
Rahel Kraska hat an der Jazz- und Rockschule in Freiburg Musik studiert. 

Im Mittelpunkt ihres Animationsfilms „Soundtrack für das Leben“ steht eine Frauenfigur, die vom Leben als Musikerin und von den  Problemen der Musikbranche heute singt. 
Mit ihrer Handykamera hat die Allroundkünstlerin die selbst gezeichneten Bildfolgen ihres Kurzfilms abgeknipst. 
Kreativ sein
 
"Soundtrack fürs Leben" ist auch der Titel einer multimedialen Darstellung. 
 
 
Reporter Jassaman und Szymon von der Herbert-Hoover-Schule 
 
Redakteurin Mila Zaharieva-Schmolke
 
Rahel Kraskas Webseite:
http://www.rahelkraska.de/Soundtrack_fuers_Leben/Blog.html
 
Das Museum der Kommunikation:
http://www.mfk-berlin.de/
contentmap_module
made with love from Appartamenti vacanza a Corralejo - Fuerteventura

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.