Auszug aus der Sendung "Kopriwschtiza singt"

Eine Produktion der SWR2 Musik der Welt
Zweistimmige oder vierstimmige Gesänge, Melodien mit einzigartiger Harmonie gehören zu den Kulturschätzen der Welt. Viele junge Bulgaren erlernen die archaischen Folklorelieder und machen sie weltweit bekannt. Die 15-jährige Anna Monika stammt aus Bulgarien und lebt in Kanada. Dort tritt sie auf und sogar ein kanadisches Fernsehen hat einen Film über sie gedreht.

Dabei stellte sie die bulgarische Folklore beim Festival der Kulturen Carabram in Toronto vor. „Protschu se Strandscha planina“ bedeutet so viel wie, Strandscha ist bekannt geworden und so heißt auch Anna-Monikas Lied. Strandscha ist ein wildes Gebirge im Südosten Bulgariens, dem viele Sagen, Volkslieder und Volksgedichte gewidmet wurden. Auch die 20-jährige Valerie begeistert das Publikum mit ihrem mehrstimmigem Gesang und mit den Liedern aus dem Schopski Folkloregebiet, dazu gehören Sofia und Umgebung. Valerie singt über die Mutterliebe und eine Humoreske: Ima-nema. Hört Euch die Gesänge an!

Die Magie der bulgarischen Stimmen
 

contentmap_module
made with love from Appartamenti vacanza a Corralejo - Fuerteventura

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.