klunkerkranicheins„Ankunft Parkdeck sechs – Der Kulturdachgarten über Neukölln.“


Der Kulturdachgarten Klunkerkranich bietet einen alternativen Freiraum im urbanen Raum. Er feierte am 17.Mai 2013 erstmalig seine Eröffnung und bezaubert seitdem viele millionen Besucher. Unter den zahlreichen Auftritten von Performance-Künstlern, DJ’s, Musikern und Artisten, finden auf dem Dach Flohmärkte, Open-Air Kinos und Gartenworkshops statt.

betuelklein

Erzähle mir Deine Geschichte 

 

Radioporträts von Betül, Jassman, Ensar, Ibo, Jenny, Zemzem und Narin

"Nicht jeder mag seine persönliche Geschichte erzählen, doch ich bin ein offener Mensch und erzähle gern", meint der 16-jährige Schüler Jassman. Die persönlichen Geschichten von Menschen berühren die Hörer und Zuschauer besonders.

bkidiscussion
Im Zentrum steht die Kunst als Protestmittel
 
Die Proteste haben viele Gesichter. Alternative Lebensformen, Demokratisierung, Frieden, internationale Solidarität sind  Themen der neuen Bewegungen. Ihre Wirkung entfalten sie nicht in der Eroberung der Staatsmacht, sondern in der Veränderung alltäglicher Lebenspraxen und gesellschaftlicher Werte."

Akzente in den deutschsprachigen Medien, Massendmedien und Integration

 

"Als populärster Akzentsprecher entpuppte sich der bereits verstorbene Rudi Carrell. Auch weitere Sprecher mit holländischem Akzent wurden genannt. Die bezeichneten Akzente entsprechen nicht den Menschen mit Einwanderungsbiografie, die in Deutschland hauptsächlich vertreten sind. Diese stammen nicht überwiegend aus den Niederlanden, sondern aus Polen, der Türkei oder Italien."

Schüler der Berlin Cosmopolitan School erzählen ihre Geschichte

Die jungen Schüler der Berlin Cosmopolitan School machen ihre ersten Erfahrungen mit Radio. Wie schreibe ich einen Text für das Hören, wie moderiere ich, wie mache ich Aufnahmen, was ist ein Atmo und was ist ein Interview?

Nikolai, Angelina, Mia, Llewellyen, Deniz, Navid, Gospel, Nova, Valentin und Sara haben ihre eigenen Beiträge produziert und uns spannende Kurzgeschichten über sich selbst erzählt.

magdeburgeinsk
Glaubt man Prof. Jürgen Udoplph, bedeutet der Name Magdeburg soviel wie  „die geschützte Stätte heidnischer weiblicher Wesen“.
Das Hundertwasser-Haus ist eins der Markenzeichen der Stadt. Mit seiner rosafarbenen, verspielten Fassade schmückt es eine der zentralen Haupstrassen der Stadt. Blaue Mosiaksteine sind im Kopfsteinpflaster eingearbeitet. Folgt man dieser blauen Linie, gelangt man am Ufer der Elbe.

"Romeo und Julia" ist eine der wohl bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur. Anlass unserer Sendung ist die aktuelle Inszenierung des Theaterstücks „Julia und Romeo“ durch die Schüler der Herbert-Hoover-Schule in Berlin. Als Original dient die im 1597 veröffentlichte Tragödie von William Shakespeare. Im dreisprachigen Programm diskutieren wir über die Sehnsucht nach dem Verbotenen, die arrangierte Ehe, die freie Liebe und die Rollen der jungen Theaterdarsteller.

Das Blatt "Charlie Hebdo" ist in aller Munde, Kunst, Kultur und Politik gehören zusammen, sieht man anhand der letzten Ereignisse in Paris.

Deshalb sprechen wir über Satire, Comic und Karrikatur auch in der aktuellen Livesendung von YCBS auf 88vier.
"Comic, Sartire und Karrikatur sind Cousins", sagt Emmanuel Murzeau. Er zeichnet Comics und erzählt über das Comicgenre und seine Traditionen in Deutschland und Frankreich im Vergleich.

Die Erde und ihre Bewohner sind nur ein winziger Bestandteil des unentwegt wachsen-den Universums, in dem sich die Planeten fortlaufend, über die sowieso schon unvorstellbaren Weiten hinweg, von einander entfernen. Und doch sind die Zusammenhänge und Verbindungen verschiedener Elemente dieses Systems so tiefgreifend und präsent, dass unsere Existenz und unser Fortbestehen erst ermöglicht werden. So sehr die Phänomene des Weltalls die Menschen auch faszinieren – beschäftigen sie sich auch mit den Beziehungen zwischen Mensch und Kosmos?

Jenny, Dicle, Nazlacan und Seda sind vier offene, selbstbewusste und kreative Mädchen. Gleichberechtingung ist ihnen wichtig.

"Schön, dass es einen solchen Tag für Mädchen gibt, an dem gefeiert wird", meint Nazlacan. "Seit Monaten beschäftigen wir uns mit dem Thema Mädchenrechte und Ausgrenzung. Während eines Mädchencamps gegen Ausgrenzung  haben wir viel darüber diskutiert", erzählt Dicle.

contentmap_module

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.