"Wir wollen zeigen, dass wir da sind"

Ibrahim El-Akhla stammt aus dem Libanon, aus einer palästinensischen Familie. Ibrahim oder Ibo, wie ihn alle nennen, sieht sich als Berliner palästinensich-libanesischer Herkunft. In seiner Schule ist der 15-jährige als Moderator von Theateraufführungen und Konzerten bekannt.  Zudem macht Ibo Radio. Er nimmt an Radioprojekten teil, macht spannende Interviews und hat ein ausgesprägtes Gespühr für gute Erzähler und interessante Menschen.

Palästina in Paris
 

 

Vor kurzem war Ibo in Paris. "Jedes Jahr treffen sich Palästinenser aus verschiedenen Ländern in Paris, Wupperthal oder London", erzählt er. Nicht nur Palästinenser, sondern Moslems aus der ganzen Welt kommen zusammen. Sie wollen zeigen, dass die palästinensische Commmunity weiterhin für einen unabhängigen Staat kämpft, dass sie nicht allein ist, und dass alle Palästinenser, unabhängig davon, wo sie leben, ein Volk sind.

Spanndendes über die Parisreise, über einen arabischen Tanz und über die eigene Familie erfahren wir im Ibrahims Beitrag. Hört rein!

 

Der Tanz "Dabke"

Internationale Anerkennung eines Staates Palästina

 

Autor Ibrahim El-Akhla

Redakteurin Mila Zaaharieva-Schmolke

Musik Simo Lazarov

contentmap_module

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.