Weserstraße in Kreuzkölln – Berlin. Die Gegend pulsiert vor Menschen aus aller Welt. Jede Menge internationale Restaurants und alternative Designergeschäfte sind hier in den letzten Jahren entstanden. Die Secondhandläden und die Spätis passen sich erfolgreich ihrer neuen durchmischten Kundschaft an. In den Cafés, Bars und Geschäften hört man Spanisch, Französisch, Türkisch, doch vor allem Englisch scheint die Expat-Szene zu dominieren.
Teil 1
 
Teil 2
 
In einer kurzen Reise durch den Weserkiez erzählen Laure, Javier, Jordan, Eoin und Nele, was Expats nach Berlin zieht und warum sie dort bleiben. Wie verändert sich die Stadt und wie verändern sich die Menschen durch die internationale Expat-Kultur?
 
Autorin Linda Richter
Musik Florian Rietze
 
contentmap_module

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.