{joomplucat:4}Kasia und Ludwig berichten über ihre Zeit in Jerusalem und ihre Arbeit in einem historischen Haus
„Es ist toll, im Haus Beit Ben Yehuda untergebracht zu sein, wenn man Jerusalem besucht“, schreiben Gäste des Hauses. Es liegt im Jerusalemer Vorort Talpiot, bietet Unterkunft für Besucher der Stadt und ist auch ein Treffpunkt von Menschen unterschiedlicher Kulturen.

 
Das Haus Beit Ben Yehuda
 
 
 
 
Kasia kommt aus Polen,
 
studiert in Deutschland und absolviert zurzeit einen Hebräischsprachkurs. Im Ben Yahuda Haus unterstützt sie das Team für zwei Monate. Hier hat sie Ludwig kennen gelernt. Ludwig und Kasia betreuen Besucher des Gästehauses. Ludwig arbeitet auch mit älteren Menschen.
 
 
Ben Yehuda ist Vater der modernen hebräischen Sprache. In Eliezer Ben Yehudas Haus befindet sich heute die Landeszentrale der Organisation Aktion Sühnezeichen Friedensdienste.
 
 
 
Interview und Fotos Katarzyna Jasiak
 
contentmap_module

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.