Ein Projekt für deutsche und tschechische Jugendliche

 Der heutige Begriff Elbe (tschechisch Labe, polnisch Laba) geht auf das germanische Wort Albi (auch Albis oder Albia) zurück. In diesem Wort steckt die indogermanische

 Wurzel albh-, von der lat. Albus = weiß und griechisch alphos = weißlich abgeleitet wurden. Um das zehnte Jahrhundert kam es zu Lautverschiebungen zum heutigen Elbe. Im tschechischen Labe steckt ebenso die indogermanische Wurzel.

Die Elbe entspringt im tschechischen Riesengebirge und mündet in die Nordsee. Der Fluss fliesst durch Tschechien und Deutschland. Sie verbindet auch zwei Kulturen.

Youth-4-Elbe ist ein Projekt, an dem deutsche und tschechische Jugendliche teilnehmen. Es sind Schüler aus Berlin, Brandenburg, Prag, Decin und anderen Städten, die sich für Umweltthemen interessieren, andere Kulturen begegnen wollen und Radio machen. Der Erhalt einer sauberen Elbe, in der man heute baden kann, ist ein wichtiges Projektziel.

„Es geht uns auch um eine völkerverständigende Aktion zwischen Schulen an der Elbe – in Tschechien und Deutschland.“, so die Projektleiterin, Frau Ines Wittig von der Deutschen Umwelthilfe bei einem Interview für Radio Prag.

 Hört die Sendung zum Projekt Youth-4-Elbe. Dieses Jahr haben sich die tschechischen und deutschen Schulpartner in Hamburg getroffen.

Youth-4-Elbe
 

contentmap_module

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.