Ein Interview von unseren Partnern Kiez.FM

Der Name Mauerpark geht auf die Berliner Mauer zurück. Die Mauer bildete an dieser Stelle die Grenze zwischen Prenzlauer Berg und Wedding. Berliner aus der ganzen Stadt kommen hierher und geniessen die weitläufigen Wiesen wie auch die "experimentelle Bühne", wo jeder seine eigene Performance zeigen kann. Doch was passiert mit dem Park in Berlins Mitte, wird es ihn auch künftig geben?

Berlins Mitte - Der Mauerpark darf nicht sterben
 

Zum Thema Mauerpark und Berliner Bauplänen, meinen Lokalpolitiker, dass der Planungsbereich eine dem Park benachbarte Brachfläche sei, die heute eher einer Abraumhalde ähnele. Der Planungsbereich sei prädestiniert für einen gesund gemischten Wohnungsbau und man habe sich nach langen Verhandlungen und fruchtbaren Bürgerdialogen auf einen guten Kompromiss geeinigt.

  • mauerparkdrei
  • mauerparkeins
  • mauerparkzwei

Der 16-jährige Mahmoud wohnt in der Graunstraße direkt am Mauepark, neben seinem Wohnhaus wird schon längst gebaut, es entstehen neue Wohnanlagen. Mahmoud berichtete dem YCBS-Redaktionsteam, dass es Unterschriftenaktionen gegen die Baupläne des Senats gegeben hat. "Die Frau, die unsere Unterschriften gesammelt hat, meinte, dass viele neue Häuser entstehen werden, hier soll eine teuere Wohngegend werden und dass auch der Park irgendwie bebaut wird", erzählt der junge Weddinger.

Mehr zum Thema Mauerpark hört Ihr im Interview von Adrian Garcia-Landa vom Kiez.FM mit Heiner Funken von der Mauerpark Stiftung.

 

Weitere Links:

 

Mauerpark Stiftung Welt-Bürger-Park

Weg für neue Wohnungen am Mauerpark frei

Kritiker ausgebremst. Senat zieht Baupläne für Mauerpark an sich

 

Eine Sendung von Kiez.FM

Text: YCBS

Fotos: Jessy Libik

contentmap_module
made with love from Appartamenti vacanza a Corralejo - Fuerteventura

 

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.